Mittwoch, 19. März 2014

foodieSquare Insolvenz kann nicht überraschen!

Parabanking Eric Schreyer, 19.03.2014 - foodieSquare hat am 14. März 2014 Insolvenz angemeldet. Jens-Uwe Sauer von Seedmatch blickt zurück: "Im Oktober 2012 konnte foodieSquare bei Seedmatch 100.000 EUR einsammeln, im Sommer vergangenen Jahres noch einmal 433.750 Euro. Insgesamt 664 Investoren hat das Konzept von foodieSquare überzeugt". Hätte man im September vergangenen Jahres die Bilanz 2012 gekannt, wäre die Zahlungsunfähigkeit von foodieSquare jetzt keine Überraschung: Den liquiden Mitteln, das sind risikolose Bankguthaben und Kassenbestände, von € 33.107,54 standen Schulden von € 353.079,11 gegenüber. 2012 wurden € 307.731 Verlust gemacht. Der Erlös des Crowdfunding vom 28. September 2013 von € 433.750 wird vermutlich bis Ende 2013 gereicht haben, um die weiteren Verluste auszugleichen. Ist es Sinn des Crowdinvesting, Verluste zu finanzieren und klamme Kassen aufzufüllen? 

Bilanz per 31.12.2012 der foodieSquare GmbH

Hinterher ist man immer schlauer, schon klar. Aber foodieSquare hat den Investoren der zweiten Crowdinvesting-Runde keine Chance gegeben, sich über die tatsächlichen wirtschaftlichen Verhältnisse zu informieren. Denn das Unternehmen hat bei der Fertigstellung des Jahresabschlusses alle gesetzlichen Fristen deutlich überzogen. 

Die Offenlegung des Jahresabschlusses 2012 hätte spätestens bis zum 31.12.2013 erfolgen müssen, tatsächliche Veröffentlichung: 30. Januar 2014. Für die Feststellung des Jahresabschlusses durch die Gesellschafter der GmbH war bis Ende November 2013 Zeit, tatsächlich geschah das erst am 2. Januar 2014. Die Aufstellung der Bilanz 2012 hätte nach dem Gesetz bis 30. Juni 2013 erfolgen müssen. Und genau das ist der springende Punkt: Jahresabschlüsse haben auch die Funktion des Gläubigerschutzes, also in diesem Fall des Investorenschutzes. Das zweite Crowdinvesting begann im Sommer 2013. Mit etwas guten Willen wäre die Bilanz 2012 zu diesem Zeitpunkt fertig gewesen. Aber wer will schon mit einer bilanziellen Überschuldung von € 51.975 ins Funding starten!

Gescheiterte Anschlussfinanzierung bei foodieSquare




Kommentar veröffentlichen