Dienstag, 4. Juni 2013

Tourismusbranche entdeckt BitCoin




Eine Berghütte in Österreich und eine Handvoll Hotels: Bis anhin hat sich das Interesse an der Internet-Währung Bitcoin im Tourismus in Grenzen gehalten. Das könnte sich nun ändern, wie die Branchenzeitschrift «Travel Inside» berichtet. Als eines der ersten bietet das deutsche Touristik-Portal unterkunft.deVermietern und Gastgebern die Option an, mit Bitcoins zu bezahlen.

Das Portal vermittelt über 20'000 Unterkünfte in Europa, Russland, China, Japan, Australien, Nordamerika und Nordafrika. Darunter sind auch zahlreiche Hotelzimmer und Ferienwohnungen aus der Schweiz.

Weltweite Zahlungen vereinfachen

Das Portal erhofft sich von der Bezahlung mit Bitcoins eine Vereinfachung der Zahlungsvorgänge weltweit sowie die Verminderung von Wechselkursschwankungen. «Unser Portal ist so angelegt, dass Menschen ohne grosse Bürokratie oder Barrieren miteinander in Kontakt kommen und auch an unkonventionellen Orten Ferien machen können. Deswegen probieren wir auch die Bezahlung mit Bitcoins aus», sagt Geschäftsführer Matthias Ziegler. Mehr über die Nutzung von BitCoin
Kommentar veröffentlichen